Sommer Retreat 2006

Sommer Retreat 2006 in Finkenwerder.
Montag, 14.08. - Sonntag, 20.08.2006

Wir feiern ein Festival, das wir für uns erschaffen.
Wir feiern und würdigen uns damit als spirituelle Wesen und Menschen, die auf dem Weg sind.

Wir gehen für’s Ganze. Für das Entdecken neuer Räume im Bewusstsein, die Kraft unserer Herzen, die Reinheit der Stille. Wir energetisieren unsere Körper, einander, die Welt. Wir überschreiten die Schwelle, treffen unsere Wächter und treten ein in sacred space. Auf dem Höhepunkt gehen wir rituell durchs Feuer.

Open Space, Programm
Die Erfahrung zeigt, dass unser Zusammensein Struktur und geschützte Räume braucht. Dafür gehen wir in die Verantwortung. Die Zeit bis Finki dient der Kommunikation, dem Sammeln von Ideen und der gemeinsamen Vorbereitung aller weltlichen Aspekte, die es braucht, damit wir eine gute und wertvolle Zeit erleben.

Die genauen Abläufe legen wir an unserem ersten Abend fest.
Das ist Montag, der 14. August. Bea wird einen Open Space moderieren, eine Technik, die uns helfen wird, zügig zu klaren Ergebnissen zu kommen. Ein Rahmen gebender Vorschlag steht zur Diskussion: Es gibt jeden am Abend ein gemeinsames Ritual, zu dem wir alle zusammenkommen. Die übrige Zeit steht für Angebote, Aktionen, Spiele und Ausflüge aller Art zur Verfügung. Die Details klären wir im Open Space. Jeder ist für seine Ideen verantwortlich.

Feuerlauf
Höhepunkt wird in diesem Jahr ein Feuerlauf sein, zu dem wir Erik und Jamuna eingeladen haben. Eines der kraftvollsten Rituale überhaupt. Erik wird das Ritual leiten. Ihm zur Seite steht unser Feuerteam: Dirk und Matthias. Der Feuerlauf findet am Samstag, 20 Juli statt. Zum Ritual sind alle ab 14 Jahren aufwärts eingeladen. Die Kinder dürfen aber beim Feuermachen mit dabei sein. Ein grossartige Gelegenheit, uns das einzuladen, was wir uns in unser Leben wünschen. Wofür wir gehen. Als Individum und als Gruppe.
Wieviel Stamm sind wir?

Verantwortlichkeiten
Hüter des Raumes sind die Frauen. Sie kreieren, bereiten vor und schützen die Räume und Energien, in denen wir uns begegnen. Als Personen stehen dafür Christine, Bettina, Andrusha.

Die Männer respektieren und unterstützen dies. Dirk und Sven sind bis Finki verantwortlich für die Kommunikation (Website, Einladungen etc.), bilden die Schnittstelle zu den Frauen und arbeiten ihnen zu. Männer sind verantwortlich für das Feuer und alle Aktivitäten im Außen.
Jeder ist eingeladen sich einzubringen, mit Ideen für Aktionen, Strukturen oder Abläufe. Dazu bitte unseren Blog hier auf der Website nutzen.

Logistik
In Finki sind schon von Freitag, den 12. August an alle drei Häuser für uns reserviert. Offizieller Beginn ist Montag, wer schon vorher anreisen will, bitte bei Sven melden. Die Kosten werden etwas höher ausfallen als im vergangenen Jahr, da wir auch das dritte Haus gemietet haben. Kinder zahlen wieder die Hälfte. Handtücher gibt’s es vor Ort, Bettwäsche kann geliehen werden (5.- EUR) oder mitbringen.
Wegbeschreibung gibt es auf der Website von Finkenwerder. www.finkenwerderhof.org
Den Link gibt’s auch auf dem Surfboard der Clubwebsite.

Check In
Einige können erst am Wochenende, am Freitag, 18.08. kommen. Für die Ganzwochenclubber sind Eincheckzeiten erwünscht. Bitte Montag bis 18 Uhr und Dienstag bis 11 Uhr einchecken.
Danke.

Kommunikation
Unser Blog soll die Basis für ein kommunikatives Feld schaffen. Dadurch werden wir und das was wir erschaffen wollen sichtbar. Wir gehen in die Tiefe und schützen deshalb diesen Raum durch ein Passwort. Für jeden steht außerdem eine E-Mailadresse zur Verfügung. Wer daran Interesse hat, bitte bei Dirk die Daten zum Einrichten in Euer Mailprogramm abfragen.

Mitbringen

  • Spielzeug aller Art für die Kinder (es wird einen gemeinsamen Kinderraum geben)
  • Wer hat, ein kleines aufblasbares Schwimmbecken für die Kinder (bitte kurz Bescheid geben)
  • Kinder DVDs
  • Powerobjects, Trommeln, Rasseln
  • Wer will, eigenes Bettzeug und Handtücher, sonst leihen
  • Achtung Mückenalarm! Autan o.ä. wird sinnvoll sein
  • Wer Lust hat: Joggingklamotten
  • Genug Klamotten zum Wechseln (wegen Hitze, tanzen, etc.)
  • Möglichkeit für Massagen (Raum, Bank und Extrazelt). Jeder kann sein bevorzugtes Massageöl mitbringen
  • Sonnencreme
  • Badesachen
  • Tischtenniskellen (für die, die es ernst meinen)
  • Da wir durch das zweite Haus mehr Räume zur Gestaltung haben (für Stille, Massagen etc.) ist auch mehr Bedarf für:
  • Dekomaterial wie: Kissen, Leuchter, Steine, Mineraldrusen etc.

Wir kreieren uns eine wertvolle Zeit. Schön, dass Du dabei bist.

Alle Infos gibt’s HIER als download.