Der Club

Der Club of Rites ist das, was wir daraus machen.
Was ist der Club für Dich? Im Blog kannst Du Deine Gedanken dazu teilen.
Hier ein paar Auszüge der bisherigen Kommunikation:

“Für mich ist der Club of Rites Teil meiner spirituellen Lebenspraxis. Es ist ein Ort, an dem ich mit Menschen bestimmte Erfahrungen teilen möchte. Für mich geht es im Club of Rites nicht darum, einfach nur zusammen zu sein. Das gibt es an anderer Stelle. Aber mit Freunden so zusammenzukommen, wie wir das können und teilweise schon praktiziert haben, ist für mich etwas ganz besonders Wertvolles.

Die Art dieses Zusammenseins ist geprägt durch unsere Vergangenheit mit Frank. Es sind die Rituale und das, was sie uns eröffnen, was uns alle verbindet. Die Arbeit ist die gemeinsame Basis. Und sie erneuert jedes Mal unsere Verbindung.”

Sven

“Ich brauche den Club of Rites, weil ich es liebe mit Menschen so zusammen sein zu können, wie ich es mit Euch kann. Ungezwungen, strukturiert und formlos, in Verbundenheit gemeinsam und ganz bei mir selbst, getragen von unseren gemeinsamen Erfahrungen mit Frank und miteinander.

Es erinnert mich daran, dass mein Leben ein Ergebnis der Entscheidungen ist, die ich getroffen habe und das es noch “Spirit” und “Mutter Erde” gibt, die ich mit anderen Menschen, denen ich mich verbunden fühle, zusammen feiern möchte. Das möchte ich mit Euch, weil es sich für mich in diesem Kreis normal und nicht esoterisch anfühlt, weil es sich lebendig und leidenschaftlich anfühlt.”

Kai

“Das ist mein Stamm. Er murmelt leise und sein Lachen ist heiser. Das ist mein Stamm, er wiegt sich im Takt der elektrischen Beats. Er tanzt auf der Stelle, reißt die Hände hoch. Die Erde unter den Füßen ist schwer und hart von all dem Eisen und Blut, dass sie fressen musste.

Das ist mein Stamm. Man erkennt ihn fast nicht, denn seine Uniform ist Verschiedenheit. Er feiert gern zusammen, aber selten gemeinsam. Das ist mein Stamm. Er besteht aus tausenden Stämmchen. Er biegt sich. Er wiegt sich. Er ist nicht mehr zu brechen. Hier gehöre ich dazu.”

Hendrick (aus: “Mein Stamm”) Nachzulesen hier: Mein Stamm [PDF]

“Was uns zusammenführt ist der Wunsch nach spirituellem Erleben in einem vertrauten Kreis. Unsere spirituellen Erfahrungen unterscheiden sich, sind ähnlich und wer einmal diesen Space erlebt hat, sehnt sich nach Wiederholung und Vertiefung. Der Club of Rites kann dazu einen wertvollen Raum schaffen.

Dazu bedarf er ein mehr an Ernsthaftigkeit und Ausrichtung. Die Intention meiner Teilnahme sind Sharings, Meditationen, Entspannung und Frank’s Rituale.”

Vic

“Ohne Frank und seine Arbeit wäre ich heute nicht mehr unter uns. Als Franks Laden auseinander brach, sind wir bei uns geblieben. Der Klepper Clan und Franks Haufen haben sich vereint. Wir haben gemeinsam etwas geschaffen, das vielleicht größer ist, als jede Lehrer/Schüler Beziehung. Haben zusammen gelebt, geliebt und gearbeitet. Wir haben gemeinsam die Vollmonde gefeiert, sind in Liebe durchs Feuer gegangen. Dadurch kam meine Tochter Nell zu uns. Ein Geschenk der Götter.

Es ist jetzt an uns, zu entscheiden, wie viel Stamm wir sein wollen. Meine Intention ist es, diesen Weg im Club weiter zu gehen, offen zu sein und zu schauen wohin er uns führt.”

Dirk